Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Berlin

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Instandsetzung Schleuse Kleinmachnow

An der denkmalgeschützten Schleuse Kleinmachnow wurden umfangreiche Instandsetzungsmaßnahmen durchgeführt.
Diese Maßnahme wurde 2005 abgeschlossen.

Die Instandsetzungsmaßnahmen gliederten sich in:

Der Umfang des Ersatzneubaus der Hubtore setzt sich aus folgenden Abschnitten zusammen:

Demontage und Entsorgung der alten Hubtore
Altes Hubtor   Demontage der alten Hubtore
Herstellen, Liefern und Einbau zweier Schleusenhubtore mit Übergangsstegen sowie Dichtungen
Schleusentor Kleinmachnow
Schleusentor Kleinmachnow
Statische Zeichnung vom Untertor
Prinzipskizze Untertor
 
Im gleichen Zeitraum wurde die Instandsetzung der Fassade einschließlich Korrosionsschutz der Stahlkonstruktionen am oberen Turmgebäude durchgeführt.

Instandsetzung Fassade   Korrosionsschutz der Stahlkonstruktion

Im Rahmen der Maßnahme wurde die Fassade auf Hohlstellen untersucht und lose Putzstellen abgeschlagen. Anschließend ein neuer Kratzputz aufgebracht und die gesamte Fassade mit einer Neubeschichtung versehen. Die beschädigten Fußbodendielen wurden ausgetauscht, das Geländer instand gesetzt und neu beschichtet. Die Außenverschalung wurde komplett neu hergestellt. Die Fenster wurden erneuert und neu verglast.

Durch das erstellte Farbgutachten konnte man die alten Farbtöne, welche vor 100 Jahren aufgebracht wurden bestimmen. Dadurch war es möglich, die Anlage farblich dem Urzustand anzupassen.

Neubeschichtung der Fassade Instandsetzung der Fassade